Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 7.30 - 13.00 Uhr und 14.30 - 18.00 Uhr, Samstag 7.00 - 12.30 Uhr

Wie alles begann

Stellungnahme
Rindfleisch



150 Jahre im Lebensmittel-Handwerk

Die Fleischerei Lauhoff ist ein traditionelles Familienunternehmen, welches seine Ursprünge im Bäckerhandwerk hat.

Ein kurzer Einblick in die Familienchronik:

1860 Friederike Lauhoff geb. Kreit und Heinrich Lauhoff, waren Kirchhöfer und im Bäckerhandwerk tätig.

1893 Sohn Heinrich heiratet Maria Schwöppe. Die beiden setzten die Tradition als Bäckereibetrieb fort.
Jedoch wird Heinrich später Viehhändler und Schlachter. Der Beginn der Fleischerei Lauhoff.

1911 ersteht Heinrich Lauhoff das von Kaufmann Blase neu gebaute Haus - das heutige Fleischerfachgeschäft.

1922 sein Sohn Georg steigt in die Fleischerlaufbahn ein und besteht die Meisterprüfung als Schlachter.

1928 und führt mit seiner Frau Agnes Stegtmeyer das Fleischerfachgeschäft weiter.

1956 auch Georgs Sohn, Heinrich, interessiert sich für das Fleischerhandwerk und absolviert die Meisterprüfung.

1966 Heinrich heiratet Leni Grothe, und übernimmt das Fleischerfachgeschäft seiner Eltern.

1992 folgt Heinz-Jörg Lauhoff dem Werdegang seiner Vorfahren und legt die Meisterprüfung als Fleischer ab

Heute Heinz-Jörg Lauhoff führt den handwerklichen Betrieb in 5. Generation.

Ansichten des Verkaufraumes aus damaligen Zeiten.




Damals: Haus am Kirchhof

Heute: Haus an der Glandorfer Straße
Telefon: 0 54 24. 92 76
Fax 0 54 24. 21 38 75